Schlagwort-Archive: Rassismus

Das war Mord! Was heute vor 20 Jahren geschah

Es ist heute vor 20 Jahren, es ist der 29. August 1992. Es ist ein gewittrig-heißer Tag. Auf dem Charlottenburger Spielplatz Pestalozzistraße, der an die Fritschestraße angrenzt, saßen am Abend zwei Grüppchen: Bei den Tischtennisplatten hielten sich vier Menschen mit Migrationsgeschichte auf, die aus Sri Lanka stammten. Sie studierten in Berlin, saßen gemütlich dort und […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

„Der Major“, so wurde Hagen Knuth von seinen Freund_innen genannt. Zu ihnen gehörte auch Günter Schwannecke. Knuth war ebenfalls Bildender Künstler. Er fertigte Holzschnitte an und war Kunstmaler. Außerdem illustrierte er Bücher im Verlag Hugo Hoffmann. Sein Kunstgemälde „Atome“ war 2011 als Ebay-Kleinanzeige eingestellt – für etwa 300 Euro. Er wohnte zunächst in Berlin-Schöneberg. Um […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet

Ein vergessenes Opfer rechter Gewalt
An ein unbeachtetes und vergessenes Opfer von Gewalt gegen Ausgegrenzte will die Günter-Schwannecke-Gedenkinitative erinnern, die sich am 9. Juli 2012 in Berlin-Charlottenburg gebildet hat. Am 29. August 2012, dem 20. Jahrestag der Ermordung des wohnungslosen Günter Schwannecke, will die Initiative am Ort dieses Verbrechens ein öffentliches Gedenken veranstalten und eine provisorische […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet