Schlagwort-Archive: Presse

Gedenkkundgebung in Erinnerung an Günter Schwannecke

Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative wird am 29. August 2017 um 18 Uhr am
Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße in Charlottenburg mit der Kundgebung
„Niemand ist vergessen“ an den gewaltsamen Tod des Künstlers Günter Schwannecke
erinnern. Der Spielplatz trägt seit 2013 den Namen Günter-Schwannecke-Spielplatz.
Der 29. August 2017 ist der 25. Jahrestag eines rassistisch motivierten Angriffs von
zwei Neonazis auf Günter Schwannecke und seinen Begleiter. Schwannecke […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenkkundgebung in Erinnerung an Günter Schwannecke

Unsere bisherigen Erfolge

Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative hat bereits viele ihrer Ziele erreicht. In ihrem ersten Aufruf 2012 hatte die antifaschistische Initiative angekündigt:
Wir werden…

eine Kundgebung veranstalten (2x erledigt, 3. amgekündigt)
eine Informationstafel anbringen (erledigt)
den Platz nach Günter Schwannecke benennen (erledigt)
zu Günter Schwannecke und den genauen Umständen seines Todes recherchieren, den Fall aufarbeiten und politisch einordnen (fortgeschritten, weitere Informationen)
öffentlich informieren (immer wieder […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unsere bisherigen Erfolge

RBB: „Es war etwas Schreckliches geschehen”

Rechstextrem motivierte Morde sind in den vergangenen 20 Jahren nicht nur vom NSU-Trio verübt worden. Auch in Berlin und Brandenburg gibt es Dutzende von Todesfällen, die auf das Konto von Neonazis gehen. Wie viele genau, darüber wird politisch gestritten. Dabei wird oft vergessen, dass jeder dieser Fälle mit bewegenden Einzelschicksalen verbunden ist. Von Torsten Mandalka, […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für RBB: „Es war etwas Schreckliches geschehen”

Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Biografie über Günter Schwannecke
Günter Heinrich Hermann Schwannecke war ein bekannter, zeitgenössischer Kunstmaler, lebte und wirkte u.a. in Berlin und Braunschweig. Im August 1992 ermordete ihn ein Neonazi in Berlin. Seine Lebensgeschichte geriet anschließend überwiegend in Vergssenheit. Er war nur noch „ein Obdachloser“. Bis heute erkennen ihn die Bundesregierung und der Berliner Senat nicht als Todesopfer […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet

Ein vergessenes Opfer rechter Gewalt
An ein unbeachtetes und vergessenes Opfer von Gewalt gegen Ausgegrenzte will die Günter-Schwannecke-Gedenkinitative erinnern, die sich am 9. Juli 2012 in Berlin-Charlottenburg gebildet hat. Am 29. August 2012, dem 20. Jahrestag der Ermordung des wohnungslosen Günter Schwannecke, will die Initiative am Ort dieses Verbrechens ein öffentliches Gedenken veranstalten und eine provisorische […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet