Schlagwort-Archive: Pestalozzistraße

Kundgebung und Gedenken an Günter Schwannecke 29.08.2012

Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative wird am 29. August um 19 Uhr am Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße in Charlottenburg mit einer Kundgebung an den gewaltsamen Tod des Künstlers Günter Schwannecke erinnern und diesen Ort symbolisch in „Günter-Schwannecke-Spielplatz“ benennen.
Der 29. August 2012 ist der 20. Jahrestag eines rassistisch motivierten Angriffs von zwei Neonazis auf Günter Schwannecke und seinen Begleiter. Schwannecke war […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kundgebung und Gedenken an Günter Schwannecke 29.08.2012

Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

„Der Major“, so wurde Hagen Knuth von seinen Freund_innen genannt. Zu ihnen gehörte auch Günter Schwannecke. Knuth war ebenfalls Bildender Künstler. Er fertigte Holzschnitte an und war Kunstmaler. Außerdem illustrierte er Bücher im Verlag Hugo Hoffmann. Sein Kunstgemälde „Atome“ war 2011 als Ebay-Kleinanzeige eingestellt – für etwa 300 Euro. Er wohnte zunächst in Berlin-Schöneberg. Um […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

Gedenktafel auf den Weg gebracht

Die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf hat gestern Beratungen darüber begonnen, dass Günter Schwannecke am Spielplatz Pestslozzistraße eine Gedenktafel erhalten und dass der Spielplatz nach ihm benannt werden soll. Der Antrag wird nun im Kulturausschuss und der Gedenktafelkommission behandelt und dann erneut in der BVV beraten. Auch das Bezirksamt wird sich anschließend noch mit dem Anliegen beschäftigen. Es […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenktafel auf den Weg gebracht

Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Biografie über Günter Schwannecke
Günter Heinrich Hermann Schwannecke war ein bekannter, zeitgenössischer Kunstmaler, lebte und wirkte u.a. in Berlin und Braunschweig. Im August 1992 ermordete ihn ein Neonazi in Berlin. Seine Lebensgeschichte geriet anschließend überwiegend in Vergssenheit. Er war nur noch „ein Obdachloser“. Bis heute erkennen ihn die Bundesregierung und der Berliner Senat nicht als Todesopfer […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Aufruf: Kundgebung am 29. August 2012

Niemand ist vergessen! Günter Schwannecke als Nazi-Opfer anerkennen!
Günter Schwannecke wurde 1992 in Berlin-Charlottenburg von einem Neonazi erschlagen. Wir gedenken seiner.
Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative wird anlässlich des 20. Jahrestags des rassistisch motivierten Angriffs, dem 29. August 2012, eine Kundgebung veranstalten und am Ort des Geschehens, dem Spiel- und Sportplatz an der Pestalozzistraße/Fritschestraße, eine provisorische Informationstafel anbringen.
Weitere Vorhaben der […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aufruf: Kundgebung am 29. August 2012

Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet

Ein vergessenes Opfer rechter Gewalt
An ein unbeachtetes und vergessenes Opfer von Gewalt gegen Ausgegrenzte will die Günter-Schwannecke-Gedenkinitative erinnern, die sich am 9. Juli 2012 in Berlin-Charlottenburg gebildet hat. Am 29. August 2012, dem 20. Jahrestag der Ermordung des wohnungslosen Günter Schwannecke, will die Initiative am Ort dieses Verbrechens ein öffentliches Gedenken veranstalten und eine provisorische […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet