Schlagwort-Archive: Malerei

Gedenkkundgebung in Charlottenburg

Am 29. August 2017 nahmen 50 Menschen an der Gedenkkundgebung in Erinnerung an Günter Schwannecke teil. Sie versammelten sich auf dem Günter-Schwannecke-Spielplatz, der sich in Berlin-Charlottenburg in der Pestalozzistraße befindet. Anlass war der 25. Jahrestag der Ermordung Günter Schwanneckes an dieser Stelle.
Fünf Redebeiträge erinnerten an das Leben Günter Schwanneckes und die Umstände seines Todes. Für […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenkkundgebung in Charlottenburg

Katalogtitel und Fotografie Schwanneckes von 1960

Diese Malerei Schwanneckes aus dem Jahr 1960 zeigt ein Titelbild eines Katalogflyers. Darauf ist der Händeabdruck Schwanneckes zu sehen, wie er einen zerbrochenen abstrakten Gegenstand hält Abdruck von Schwanneckes linker Hand zwei Mal zu sehen, wie sie einen zerbrochenen abstrakten Gegenstand halten (geändert nach Hinweis von Walter Vitt).
Der Titel des Bildes ist nicht bekannt. Günter […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Katalogtitel und Fotografie Schwanneckes von 1960

Wie sah Hagen Knuth aus?

Wir zeigen ein Selbstporträt von Hagen Knuth, das Jahr ist unbekannt:
Hagen Knuth, „Major“, Selbstporträt, 48 cm × 62,5 cm, ohne Jahr. © Archiv Paul E.
Herzliche Dank an Paul, der die Zeichnung aus seinem Privatarchiv zur Verfügung gestellt hat.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

„Das Martyrium des Schwannecke”

Der Maler und Grafiker Gerd Winner hat die Zeichnung „Das Martyrium des Schwannecke” angefertigt, das wir hier zeigen möchten. Die Zeichnung ist mit Ölstift auf Karton aufgetragen, 30,5 × 25,0 cm groß und aus dem Jahr 2013. Winner wuchs in Braunschweig auf, studierte Malerei in Berlin und hatte in München eine Professur für Malerei und […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Das Martyrium des Schwannecke”

Gedenksteinsetzung für Günter Schwannecke

Die „Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative“ wird am 29. August um 17.30 Uhr am Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße in Berlin-Charlottenburg mit einer Gedenksteinsetzung an den gewaltsamen Tod des Künstlers Günter Schwannecke erinnern. Der Spielplatz wird dann zum „Günter-Schwannecke-Spielplatz“ benannt.
BzStR Marc Schulte (SPD) wird ein Grußwort halten.
Der 29. August 2013 ist der 21. Jahrestag eines rassistisch motivierten Angriffs von zwei Neonazis auf […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenksteinsetzung für Günter Schwannecke

Berliner Woche: Spielplatz nach Helden benannt

Spielplatz nach Helden benannt. Erinnerung an Berliner Kunstmaler Günter Schwannecke
erschienen in: Berliner Woche, 26. August 2013. Von Frank Wecker
Charlottenburg. Am Donnerstag, 29. August, wird um 17.30 Uhr der Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße nach Günter Schwannecke benannt.
Zugleich wird eine Gedenktafel enthüllt, die mit folgendem Text auf den Namensgeber hinweist: „Auf diesem Platz wurde der Berliner Kunstmaler Günter Schwannecke […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Berliner Woche: Spielplatz nach Helden benannt

Drei Gemälde von Günter Schwannecke

Wir veröffentlichen mit freundlicher Genehmigung eines Freundes aus dessen Privatarchiv drei Fotografien von Gemälden Günter Schwanneckes.
Diese Zeichnung Günter Schwanneckes entstand im Sommer 1980 in Barcelona während eines mehrwöchigen Urlaubs mit seinem Freund Karl-August Holländer. In einer deutschen Zeitung hatten sie eine “Siegesmeldung über Terroristen” gelesen, die die beiden erschütterte, weil sie vom Urlaubsort […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Drei Gemälde von Günter Schwannecke

Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

„Der Major“, so wurde Hagen Knuth von seinen Freund_innen genannt. Zu ihnen gehörte auch Günter Schwannecke. Knuth war ebenfalls Bildender Künstler. Er fertigte Holzschnitte an und war Kunstmaler. Außerdem illustrierte er Bücher im Verlag Hugo Hoffmann. Sein Kunstgemälde „Atome“ war 2011 als Ebay-Kleinanzeige eingestellt – für etwa 300 Euro. Er wohnte zunächst in Berlin-Schöneberg. Um […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwanneckes Begleiter: Wer war Hagen Knuth?

Neues Deutschland: Initiative erinnert an Nazi-Opfer

Gegen das Vergessen kämpfen möchte die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative, die im Juli dieses Jahres gegründet wurde. Nur ein Foto ist von Günter Schwannecke geblieben, das ihn in einem Café zeigt. Im Hintergrund sind Bilder ausgestellt, die er gemalt hat. Wenig weiß man über ihn, nicht einmal sein Geburtsdatum ist bekannt – sein Todestag schon. Am 5. September […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Neues Deutschland: Initiative erinnert an Nazi-Opfer

Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Biografie über Günter Schwannecke
Günter Heinrich Hermann Schwannecke war ein bekannter, zeitgenössischer Kunstmaler, lebte und wirkte u.a. in Berlin und Braunschweig. Im August 1992 ermordete ihn ein Neonazi in Berlin. Seine Lebensgeschichte geriet anschließend überwiegend in Vergssenheit. Er war nur noch „ein Obdachloser“. Bis heute erkennen ihn die Bundesregierung und der Berliner Senat nicht als Todesopfer […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis