Schlagwort-Archive: Land Berlin

Staatliche anerkannt als Todesopfer rechter Gewalt

Günter Schwannecke ist als Todesopfer rechter Gewalt vom Staat dauerhaft anerkannt worden!
(Update:) Die Wissenschaftler*innen Michael Kohlstruck, Dorina Feldmann, Max Laube, Gebhard Schultz und Helmut Tausendteufel vom Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin werten den Fall als rechte Hasskriminalität. Sie empfehlen dem Land Berlin, dieser Einschätzung zu folgen. Wir freuen uns besonders, dass auch Beate […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Staatliche anerkannt als Todesopfer rechter Gewalt

Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Biografie über Günter Schwannecke
Günter Heinrich Hermann Schwannecke war ein bekannter, zeitgenössischer Kunstmaler, lebte und wirkte u.a. in Berlin und Braunschweig. Im August 1992 ermordete ihn ein Neonazi in Berlin. Seine Lebensgeschichte geriet anschließend überwiegend in Vergssenheit. Er war nur noch „ein Obdachloser“. Bis heute erkennen ihn die Bundesregierung und der Berliner Senat nicht als Todesopfer […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kunst gegen das Konventionelle – Zivilcourage gegen Nazis

Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet

Ein vergessenes Opfer rechter Gewalt
An ein unbeachtetes und vergessenes Opfer von Gewalt gegen Ausgegrenzte will die Günter-Schwannecke-Gedenkinitative erinnern, die sich am 9. Juli 2012 in Berlin-Charlottenburg gebildet hat. Am 29. August 2012, dem 20. Jahrestag der Ermordung des wohnungslosen Günter Schwannecke, will die Initiative am Ort dieses Verbrechens ein öffentliches Gedenken veranstalten und eine provisorische […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Initiative zum Gedenken an den Wohnungslosen Günter Schwannecke gegründet