Schlagwort-Archive: Gedenktafel

Straßenschild auf Günter-Schwannecke-Spielplatz in Charlottenburg entwendet

Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative hat am Samstag, den 16. November 2013 festgestellt, dass das Namensschild „Günter-Schwannecke-Spielplatz“ entwendet wurde. Eine politische Motivation kommt infrage.
Das Schild wurde restlos entfernt. Es ist nicht bekannt, wer das Schild abgenommen hat.
Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative forderte:
„Das Schild muss wieder her.“
Das Straßenschild wurde am Günter-Schwannecke-Spielplatz (Pestalozzistraße, Ecke Fritschestraße) von der Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative am 29. August 2012 anlässlich […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Straßenschild auf Günter-Schwannecke-Spielplatz in Charlottenburg entwendet

Berliner Woche: Spielplatz nach Helden benannt

Spielplatz nach Helden benannt. Erinnerung an Berliner Kunstmaler Günter Schwannecke
erschienen in: Berliner Woche, 26. August 2013. Von Frank Wecker
Charlottenburg. Am Donnerstag, 29. August, wird um 17.30 Uhr der Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße nach Günter Schwannecke benannt.
Zugleich wird eine Gedenktafel enthüllt, die mit folgendem Text auf den Namensgeber hinweist: „Auf diesem Platz wurde der Berliner Kunstmaler Günter Schwannecke […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Berliner Woche: Spielplatz nach Helden benannt

Bericht über den Kiezspaziergang

Bei einem Kiezspaziergang mit etwa 150 interessierten Bürgerinnen und Bürgern am 10. November 2012 hat der Stadtrat für Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten von Charlottenburg-Wilmersdorf, Marc Schulte (SPD), öffentlich bestätigt, dass der Spiel- und Sportplatz an der Ecke Pestalozzistraße /Fritschestraße demnächst auch offiziell „Günter-Schwannecke-Spielplatz“ heißen wird. Schulte kündigte an, nächstes Jahr würde eine Informationstafel angebracht, die […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bericht über den Kiezspaziergang

Charlottenburg bekommt den Günter-Schwannecke-Spielplatz

Die Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf (BVV) hat am 20. September 2012 beschlossen, den Spielplatz Pestalozzistraße nach Günter Schwannecke zu benennen. Außerdem soll dort eine Gedenktafel an Schwannecke. Die BVV hat auf Vorschlag der Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative dafür einen konkreten Text beschlossen:
Auf diesem Platz wurde der Berliner Kunstmaler Günter Schwannecke am 29.08.1992 Opfer eines tödlichen Angriffs durch Neonazis. Er starb, […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Charlottenburg bekommt den Günter-Schwannecke-Spielplatz

Vorläufige Gedenktafel beschädigt

Am 21. September 2012 haben wir mit Erschrecken festgestellt, dass Unbekannte versucht haben, die Günter-Schwannecke-Gedenktafel zu entfernen. Das Metallschild wurde stark verbogen und hat nun einen Knick. Wir haben das Schild, so gut es geht, wieder gerade gebogen.
Am 29. August 2012 hatten wir anlässlich des 20. Ermodungstages am Spielplatz Pestalozzistraße, Höhe Fritschestraße, das Metallschild […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vorläufige Gedenktafel beschädigt

Das war Mord! Was heute vor 20 Jahren geschah

Es ist heute vor 20 Jahren, es ist der 29. August 1992. Es ist ein gewittrig-heißer Tag. Auf dem Charlottenburger Spielplatz Pestalozzistraße, der an die Fritschestraße angrenzt, saßen am Abend zwei Grüppchen: Bei den Tischtennisplatten hielten sich vier Menschen mit Migrationsgeschichte auf, die aus Sri Lanka stammten. Sie studierten in Berlin, saßen gemütlich dort und […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Kundgebung und Gedenken an Günter Schwannecke 29.08.2012

Die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative wird am 29. August um 19 Uhr am Spielplatz Pestalozzistraße/Fritschestraße in Charlottenburg mit einer Kundgebung an den gewaltsamen Tod des Künstlers Günter Schwannecke erinnern und diesen Ort symbolisch in „Günter-Schwannecke-Spielplatz“ benennen.
Der 29. August 2012 ist der 20. Jahrestag eines rassistisch motivierten Angriffs von zwei Neonazis auf Günter Schwannecke und seinen Begleiter. Schwannecke war […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kundgebung und Gedenken an Günter Schwannecke 29.08.2012

Gedenktafel auf den Weg gebracht

Die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf hat gestern Beratungen darüber begonnen, dass Günter Schwannecke am Spielplatz Pestslozzistraße eine Gedenktafel erhalten und dass der Spielplatz nach ihm benannt werden soll. Der Antrag wird nun im Kulturausschuss und der Gedenktafelkommission behandelt und dann erneut in der BVV beraten. Auch das Bezirksamt wird sich anschließend noch mit dem Anliegen beschäftigen. Es […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenktafel auf den Weg gebracht

Opferfonds CURA: Günter Schwannecke war keine Randfigur

Eine neu gegründete Initiative aus Berlin-Charlottenburg setzt sich für ein fast vergessenes Opfer rechter Gewalt ein. Mit einer Informationsoffensive über den am 29. August 1992 ermordeten Obdachlosen Günter Schwannecke kämpft die Gedenkinitiative gegen das Vergessen.
erschienen auf opferfonds-cura.de am 19. Juli 2012

„Günter Schwannecke ist ein unbeachtetes, vergessenes Gewaltopfer. In den meisten Statistiken kommt er gar nicht […]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Opferfonds CURA: Günter Schwannecke war keine Randfigur