Vortrag: „Krank durch soziale Ausgrenzung“ beim Westberliner Antifa-Tresen

30. August 2019
20:00

In dem Vortrag beschreibt Anne Allex den Zusammenhang von sogenannter psychischer Krankheit und Wohnungslosigkeit.

Es wird gezeigt, dass Menschen mit sog. psychischen Krankheiten wenig Möglichkeiten haben, auf Dauer eine Wohnung zu erhalten. Daran ist auch und nicht zuletzt die Politik schuld, die die Ausführungsbestimmungen zum Wohnen erst nach vier Jahren ändert, und damit zu keiner Zeit den tatsächlichen Mietpreisen gerecht werden kann.

Die Veranstaltung findet in der Gedenkwoche in Erinnerung an Günter Schwannecke statt und wird von der Günter-Schwannecke-Gedenkinitiative unterstützt. Der Ort ist barrierefrei!

Jugendklub Schloss 19, Schloßstraße 19, 14059 Berlin

U2 bis Sophie-Charlotte-Platz oder BUS309 bis Zillestr.

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.