Diskussion über antifaschistisches Gedenken in Berlin

Am 25. August 2017 fand im Jugendklub Schloss19 eine Diskussionsveranstaltung über die Möglichkeiten nicht-staatlichen Gedenkens statt. Daran waren die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş und die Günter-Schwannecke-Gedenkinitiaitve beteiligt. Die Veranstaltung wurde vom Antifatresen in Westberlin moderiert.

Zunächst stellten beide Gedenkinitiativen ihre Arbeit vor und erinnerten an Burak Bektaş und Günter Schwannecke. Dabei fielen mehrere Parallelen auf: Beide Fälle weisen eine Verbindung zum NSU-Umfeld in Berlin auf. Weil fast 20 Jahre zwischen beiden  Morden liegen, zeigt sich hier auch ein Versagen des Staats. Das Umfeld des Täters im Fall Schwannecke hätte den NSU nicht mit aufbauen oder begleiten dürfen und der Staat hätte dies verhindern statt fördern oder geschehen lassen müssen. Auch deswegen wurde Burak Bektaş später von einem Täter kurz nach der Selbstenttarnung des NSU erschossen. Eine weitere Parallele: sowohl Bektaş als auch Schwannecke wird bis heute die Anerkennung als Todesopfer rechter Gewalt durch den Senat von Berlin verweigert. Beide Initiativen wünschen daher eine parlamentarische Untersuchung des NSU-Umfelds in Berlin. Beide Gedenkinitiativen machten deutlich, dass öffentliche Erinnerungsorte bedeutend sind. Sie seien ein „Stachel im Fleisch” der Gesellschaft, die die Taten verdränge. Vor Ort seien sie ein Zeichen gegen Rassismus. Anschließend wurden noch Möglichkeiten der Bildungsarbeit diskutiert, z.B. im Internet und mit öffentlichen Kundgebungen. Die Veranstaltung dauerte anderthalb Stunden. Die Intiative Halskestraße für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân aus Hamburg konnte leider nicht teilnehmen.

Burak Bektaş und Günter Schwannecke sind zwei Todesopfer rechter Gewalt in Berlin. Günter Schwannecke wurde 1992 in Charlottenburg von zwei Nazis erschlagen. Burak Bektaş wurde im Jahr 2012 von einem Unbekannten in Neukölln auf offener Straße erschossen, der Täter entkam unbehelligt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.