Neue Gedenktafel seit November

Das Bezirksamt hat Mitte November eine neue Gedenktafel an das Günter-Schwannecke-Denkmal angebracht. Die Tafel ist erneut aus Metall. Sie wurde fest verschraubt. Die Gedenktafel war im August und erneut im Oktober stark beschädigt worden. Der Gedenkstein und die Tafel erinnern an den Kunstmaler Günter Schwannecke, der 1992 am Ort des Denkmals, einem Spielplatz, von Neonazis ermordet wurde. Das Bezirksamt hat die Gedenktafel nun mehrfach erneuert. Das Bezirksamt plant, sie künftig mit einer Plexiglasscheibe zu schützen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.